Trusted Shops Guarantee
Ihre Suchergebnisse werden geladen.

Klappbox

Die Klappbox als Problemlöser

Wenn die Zahl der Umläufe steigt. Wenn die Anzahl der transportierten Behälter zum Problem wird. Wenn Volumenreduzierung einen Unterschied macht. Dann ist eine boxline-Klappbox in ihrem Element.
In dem unten angezeigten Suchfenster finden Sie Ihre Klappbox. Geben Sie einfach die passenden Maße ein und klicken Sie auf die „Suchen“-Taste:

 
 
 

Gehen Sie direkt zu unserem Klappbox-Katalog!
 

Die Klappbox in Transport und Lager

Der Einsatz einer Klappbox ist überall dort von Vorteil, wo die Volumenreduzierung der leeren Behälter eine Notwendigkeit darstellt. Bei einer Klappbox werden die Seitenwände vollständig in Richtung Boden eingeklappt. Die so entstehende Leerhöhe ist äußerst gering, es gibt Klappbehälter mit Volumeneinsparungen von bis zu 87%.
Eine Klappbox kann in zahlreichen Branchen verwendet werden. Ihr Haupteinsatz ist jedoch der Transport von frischem Obst und Gemüse. Die dort verwendeten Klappboxen haben gelochte Wände, wodurch der Inhalt der Boxen gut durchlüftet wird und eine eventuelle Kühlung den Inhalt der Behälter leicht erreichen kann. Beim Transport stehen die Wände der Behälter lotrecht, sie bieten also bei jedem Grundmaß ein optimales Beladungsverhältnis und sind einfach zu stapeln. Es gibt zwei Arten von Verriegelungen bei den Klappboxen:
a) aktive Verriegelung
Hier werden die Stirnwände durch einen Hebel oder Riegel gesichert. Dieser Riegel muss beim Zusammenklappen betätigt, entriegelt werden, um die Klappbox zusammen zufalten.
Moderne Klappboxen können so große Seitenkräfte aufnehmen, ohne dass unfreiwillig Seitenwände einklappen.
b) passive Verriegelung
Bei dieser Verriegelung klipsen die Stirnwände in Aufnahmen der langen Seitenwände. Diese Aufnahmen sind so ausgestaltet, dass sich nur bei großem Druck von außen oder durch einen Schlag die Stirnwände aus ihrer Verankerung lösen und die Klappbox zusammen gefaltet werden kann.
Die passive Verriegelung ist nicht so sicher im Transport wie die aktive Verriegelung. Dafür ist die Herstellung dieser Klappboxen durch die fehlenden Verriegelungen und die wegfallende Montage günstiger in der Herstellung. Nach der Entnahme der Ware werden die Wände nach Innen auf den Boden geklappt. So entstehen flache Einheiten, die sicher aufeinander gestapelt werden können. Bei modernen Leergut-optimierten Klappboxen lassen sich über 11.000 Klappboxen im Grundmaß 600x400 mm auf einem LKW zurückführen und reduzieren damit die Transportkosten pro Stück erheblich.

Die Klappbox-Varianten

Die Klappbox gibt es in zahlreichen Varianten. Die gängigsten Grundmaße sind 400x300 und 600x400 mm. Es stehen jedoch auch andere Grundmaße zur Verfügung. Die Wandgestaltung der Klappbox ist meist gelocht, jedoch gibt es auch Behälter mit geschlossenen Wänden für Sortimente im Bereich Hartwaren. Auch werden vermehrt Klappboxen, die an die Anforderungen automatischer Kleinteile-Läger (AKL) angepasst sind, eingesetzt.
Für den Transport von empfindlichen elektronischen Bauteilen werden auch Klappboxen aus leitfähigem ESD-Material gefertigt. Dadurch können statische Aufladungen vermieden werden.

Die Klappbox nach Wunsch

Falls der boxline-Katalog nicht die richtige Klappbox für Ihre Zwecke bereit hält, gibt es immer noch eine Lösung: lassen Sie sich Ihre ideale Box konstruieren. Das ist nicht billig, aber der resultierende Behälter erfüllt exakt Ihre Anforderungen und kann in Ihrem Betriebs- und Logistikprozess zur Ablaufverbesserungen und Kosteneinsparungen führen. Wir entwickeln und bauen die dafür notwendigen Formen bzw. Werkzeuge können jedes gewünschte Detail in die fertige Klappbox einbringen. Unsere moderne Produktion stellt sicher, dass Sie hunderttausende von Klappboxen in immer gleicher Qualität zur optimalen Unterstützung Ihrer Logistik erhalten.
Testen Sie die boxline-Experten! Sie sind ideale Partner für die Auswahl der geeigneten Klappbox und sind Top-Fachleute, wenn es um die Neuentwicklung Ihrer eigenen Behälterserie geht.

Klappbox von boxline

Zahlungs-möglichkeiten: