Trusted Shops Guarantee
Ihre Suchergebnisse werden geladen.

Transportboxen

Ohne Transportboxen keine Logistik

Ohne Transportboxen ist Logistik schlichtweg nicht denkbar. Bis auf wenige extrem große und robuste Teile müssen Versandgüter für den Transport zusammengefasst und gesichert werden. Transportbehälter aus Kunststoff sind die optimale Lösung, wenn es gilt, Produkte geschützt und effizient ans Ziel zu bringen.
Finden Sie Ihre Transportboxen hier:

 
 
 

Gehen Sie direkt zu unserem Katalog der Transportboxen!
 

Transportboxen aus Kunststoff

Behälter aus Kunststoff haben sich als die beste Wahl herausgestellt, wenn Güter sicher zum Lager, in die Produktion oder in die Filiale transportiert werden müssen. Die stabilen Wände der Transportboxen schützen den wertvollen Inhalt gegen Schläge und Stöße, aber auch vor klimatischen Einflüssen, wie z.B. Regen. Böden und Deckel der Transportbehälter aus Kunststoff sind in der Regel so geformt, dass die einerseits hohe Auflasten tragen können, andererseits aber auch verrutschsicheren Halt im Stapel bilden. So bleiben die Transportboxen auch im LKW sicher aufeinander stehen.
Gegenüber Einwegboxen haben Kunststoffbehälter zahlreiche Vorteile: Sie sind stabiler, lassen sich besser kommissionieren und händeln, im LKW wird die zur Verfügung stehende Ladehöhe besser ausgenutzt und die Boxen erreichen eine deutlich längere Lebensdauer: Während Einwegverpackungen nach dem ersten Transport weggeworfen werden, werden Transportboxen aus Kunststoff jahrelang wieder und wieder verwendet.

Transportboxen mit System

Transportboxen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Im boxline-Katalog finden sich sowohl starre Behälter als auch solche, die sich zusammenfalten oder –klappen lassen. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal der Transportboxen ist ihre Volumen-Reduzierbarkeit. Starre Stapelbehälter haben voll wie leer dasselbe Volumen – aufeinandergestapelt ergibt sich also bei der Rückführung des Leergutes kein Unterschied, ob die Box befüllt oder leer ist.
Volumenreduzierbare Behälter lassen sich hingegen zusammenlegen oder ineinander nesten. Dadurch ist ein Stapel solcher Transportbehälter deutlich niedriger als einer, der aus Stapelboxen besteht. Am Besten funktioniert die Volumenreduzierung bei Klappboxen. Bei ihnen werden die Seitenwände zum Boden hin eingeklappt, wodurch im Extremfall ein Leervolumen von nur noch 13% entsteht. Der Rücktransport solcher Transportboxen ist deutlich effizienter als der von Stapelbehältern. Selbst der Transport von Einwegkartons zur Müllkippe ist da oft teurer.

Transportbehälter nicht von der Stange

Die Transportboxen von WALTHER Faltsysteme haben einen weiteren großen Vorteil: Sie lassen sich maßschneidern. So entstehen Behälter, die exakt auf die Kundenanforderungen abgestimmt sind: Das Transportgut passt optimal in die Boxen hinein, Innenverpackungen aus geschäumten, tiefgezogenen, extrudierten oder spritzgegossenen Teilen sorgen für sicheren Halt in mehreren Lagen und durch Entnahmeklappen kann der Inhalt des Behälters auch im Stapel entnommen werden, ohne dass der Deckel entfernt werden muss. Darüber hinaus können die Transportbehälter von der Palette bis zum Deckel so angepasst werden, dass etwa automatischen Systeme im Kundenlager passgenau in dafür vorgesehene Vertiefungen, Ziehnuten oder Halterippen greifen können. Und sollten besondere Grundmaße oder Behälterhöhen gebraucht werden, werden Ihnen unsere Techniker von der Zeichnung, über den Musterbau bis hin zur Serienbox genau das Passende liefern.
Lassen Sie sich von den Experten bei boxline zu den Möglichkeiten individueller Transportboxen beraten!

Transportboxen von boxline

Zahlungs-möglichkeiten: