Trusted Shops Guarantee
Ihre Suchergebnisse werden geladen.

Umweltschutz richtig verstanden

Nachhaltigkeit im Einzelhandel – Umwelt schonen dank Kunststoff


Datum: 30.03.2017

„Plastik schadet der Umwelt“ - ein alter Satz, der genauso richtig wie falsch ist. Plastik schadet der Umwelt, wenn man es bedenkenlos wegwirft. Es wird in der Natur kaum abgebaut und ist äußerst resistent gegen Umwelteinflüsse. Und genau das ist die Stärke des Kunststoffs, wenn man ihn richtig einsetzt.

Schluss mit dem Wegwerfen

Denn dann kann man aus Kunststoff Behältnisse bauen, die nicht mehr weggeworfen werden, sondern jahrzehntelang im Einsatz bleiben. Die Industrie weiß längst um die Nachhaltigkeit von Mehrweg-Boxen aus Kunststoff. Damit dieser Gedanke auch beim Endkunden ankommt, haben wir bei WALTHER Faltsysteme ein Projekt für den Einzelhandel gestartet, das ganz praktisch zeigt, wie mit Kunststoff-Boxen die Umwelt geschont wird.

Gemeinsam mit dem Einzelhändler EDEKA Brüggemeier, der die Region Kleve versorgt, haben wir eine Mehrweg-Faltbox entwickelt, die von den Kunden anstatt Plastiktüten benutzt werden soll, um Einkäufe nach Hause zu bringen. Und das natürlich nicht nur einmal, wie bei einer Plastiktüte, sondern immer wieder. Und siehe da, der Kunststoff, der in der Faltbox gebunden ist, bleibt im Umlauf, wird wieder und wieder verwendet, wird nicht mehr weggeworfen. Denn die Box ist nicht nur nachhaltig, sondern auch viel praktischer als Plastiktüten: es passt mehr rein, sie kann höhere Gewichte tragen und die Waren sind besser geschützt.

Die Kunden wollen die Faltbox behalten

Die EDEKA-Kunden bekommen die Faltbox in einem Pfandsystem. Für fünf Euro können sie die Mehrwegbox mitnehmen und gegen Rückerstattung des Pfands später wieder abgeben - was aber selten geschieht, denn kaum haben die Kunden die Nützlichkeit der Faltbox erkannt, wollen sie diese in der Regel behalten.

So funktioniert Nachhaltigkeit, die auch noch Spaß macht.

Freut sich Ihr Thomas Walther

Zahlungs-möglichkeiten: