Trusted Shops Guarantee
Ihre Suchergebnisse werden geladen.

Institute und Verbände

Im Bereich der Mehrweglogistik ist es selbst für Profis mitunter schwer, auf dem neuesten Stand von Technik und Systemen zu bleiben. Zu vielfältig sind die Entwicklungen rund um Transportboxen aus Kunststoff, zu schnell werden neue Ideen vorangetrieben. Institute und Verbände helfen, diese Entwicklungen zu verfolgen und bekannt zu machen. Verbände fungieren darüber hinaus als Sprachrohre der Branche und vertreten deren Interessen gegenüber der Politik. Unsere kommentierte Linksammlung zu diesem Thema verschafft einen repräsentativen Überblick über entsprechende Organisationen, die sich mit der Behälterlogistik befassen.

 

Name/ Link

* Beschreibung

Zusätzliche Informationen
 
Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik berät Unternehmen aller Branchen und Größen in Fragen rund um Materialfluss und Logistik. Als Berater unterstützt das Fraunhofer-Institut bei neuen Aufgaben und Anforderungen, als Forscher erarbeitet es gemeinsam mit den Kunden neue Lösungen, als Planer hilft es bei der Optimierung der inner- und außerbetrieblichen Logistik und als Entwickler realisiert das Institut Lösungen in Soft- und Hardware. Das Fraunhofer IML setzt dabei auf unternehmensspezifisch maßgeschneiderte Lösungen und begleitet seine Kunden von der Planung bis zur Realisierung. Das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik bietet sein Kundenmagazin „Logistik entdecken“ zum kostenlosen Download an. Die aktuelle Ausgabe kann auch direkt online gelesen werden.
 
Qualifizierte fachliche Beratung, gleichbleibende Qualität und funktionelle Sicherheit ist das Leistungsangebot der im Verband für Lagertechnik und Betriebseinrichtungen zusammengeschlossenen Unternehmen. Alle Mitgliedsfirmen betrachten es als verantwortungsvolle Aufgabe, ihr gesamtes fachtechnisches Know-how einzusetzen, um ihren Beitrag zur optimalen Wirtschaftlichkeit der inner- und ausserbetrieblichen Logistik, insbesondere der Lagerlogistik, zu leisten. Im Download-Bereich der Webseite kann u.a. ein Fachhandbuch zu Lagertechnik und Betriebseinrichtungen online gelesen und kapitelweise heruntergeladen werden.
 
Die VDZ GmbH Kompetenz- und Prüfzentrum für Verpackung und Transport bietet kompetente Dienstleistungen in folgenden Bereichen an: Verpackungsprüfung, Verpackungslogistik, Simulation von Transport-, Umschlag- und Lagerbelastungen. Als unabhängiges Unternehmen stellt die VDZ ihr Dienstleistungsangebot sowohl kleinen als auch mittelständischen Unternehmen mit häufig eingeschränktem F&E Potenzial sowie Großunternehmen zur Verfügung. Weitergehende Informationen zum Herunterladen liegen nicht vor.
 
Unter dem Dach des Vereins zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik (VVL) e. V. in Dortmund sind wissenschaftliche Institute tätig, die insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen darin unterstützen, unternehmensinterne Probleme zu erkennen, diese zu lösen, die gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen und diese ggf. bis zur Marktreife zu begleiten. Sämtliche Aufgaben im Bereich der Logistikplanung sowie Realisierung von Verpackungslösungen werden durch ein umfangreich ausgestattetes Test- und Demonstrationszentrum (LogIDLab® und PackLab®) unterstützt, in dem vor allem die Potenziale und Restriktionen des AutoID-Einsatzes in der Logistik praxisgerecht ermittelt bzw. demonstriert werden. Downloads mit vertiefenden Infos bietet der VVL leider nicht an.
 
Als unabhängiger Dienstleister treibt GS1 Germany die Entwicklung und Implementierung offener, branchenübergreifender, weltweit gültiger Standards für die Identifikation von Artikeln und für die Kommunikation entlang der gesamten Wertschöpfungskette voran. Auf Basis der Standards entwickelt GS1 Germany auch Prozess- und Rationalisierungsempfehlungen. GS1 unterstützt Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen bei der Umsetzung und zeigt ihnen Wege zu mehr Wertschöpfung. Das Unternehmen mit Sitz in Köln gehört zum globalen GS1-Netzwerk und ist die zweitgrößte von mehr als 100 GS1-Länderorganisationen. Etwas versteckt auf der „Publikationen“-Seite finden sich zahllose Informationen zum Herunterladen, die nach Kategorien vorsortiert werden können.
 
Der Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e. V. ist ein Fachverband mit bundesweit rund 350 Unternehmen aus allen Bereichen der Holzpackmittelindustrie, die rund 80 % des Branchenumsatzes repräsentieren. Der Bundesverband HPE vertritt die fachlichen, wirtschaftlichen und mittelständischen Interessen der ganz überwiegend inhabergeführten Betriebe. Er stellt zudem das (Dienst)-Leistungsspektrum der Branche im Rahmen öffentlichkeitswirksamer Aktivitäten dar. Informationen zum Download gibt es beim HPE nicht.
 
Der BGL ist der Spitzenverband für Straßengüterverkehr, Logistik und Entsorgung in Deutschland. Er vertritt die berufsständischen Interessen von rund 10.000 in seinen Landesverbänden organisierten Unternehmen. Diese betätigen sich schwerpunktmäßig in den Bereichen Straßengütertransport, Logistik, Spedition, Lagerung und Entsorgung. Der BGL arbeitet in zwei Richtungen. Einerseits stellt er über seine Landesverbände das Know-how, das er u.a. in den Unternehmerausschüssen und -arbeitskreisen erworben hat, den Mitgliedsunternehmen zur Verfügung. Andererseits vertritt er ihre Interessen gegenüber Brüssel und Berlin. Im Servicebereich werden kostenlose Publikationen und Informationen für Unternehmen des Güterkraftverkehrs zum Download angeboten. In diesem Bereich finden sich auch Informationen und Hilfsmittel zur Lkw-Maut.
 
Das KunststoffWeb versorgt seit über einem Jahrzehnt die Branche mit täglichen Markt- und Unternehmensnachrichten, aktuellen Produktberichten, geeigneten Bezugsquellen für den Einkauf sowie nützlichen Service-Informationen wie Handelsnamen und Veranstaltungen. Darüber hinaus bietet das KunststoffWeb seinen Fachbesuchern Preisreporte für Standard- und Technische Thermoplaste, aktuelle Meldungen zum Thema Polymerpreise sowie den Rohstoff-Preisindex „Plastixx“. Eine weitere nützliche Informationsquelle ist die Rubrik KunststoffVideo mit interessanten Videobeiträgen rund um das Thema Kunststoff. Das KunststoffWeb nimmt für sich in Anspruch, auf seiner Website den größten Stellenmarkt der Branche anzubieten.
 
Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. ist Sprecher der Ingenieure und der Technik. Mit seinen fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Europas. Als gemeinnützige und unabhängige Organisation ist er zentraler Ansprechpartner für technische, berufliche und politische Fragen. Sein starkes Netzwerk unterstützt den Austausch zwischen Industrie, Wissenschaft, Gesellschaft, Politik und Ingenieuren. Der VDI gestaltet Lösungen für relevante Zukunftsfragen mit dem Ziel, den Standort Deutschland nachhaltig zu stärken. Im VDI kümmert sich eine eigene Gesellschaft um die Belange der Ingenieure aus Produktion und Logistik.
 
Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) ist ein Netzwerk für Logistik und Supply Chain Management mit mehr als 10.000 Fach- und Führungskräften aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft. Sie gibt Anregungen und Impulse für branchenübergreifende und zukunftsweisende logistische Konzepte zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im In- und Ausland. Der Bereich Seminare, die Deutsche Außenhandels- und Verkehrsakademie sowie die Hochschule für Internationale Wirtschaft und Logistik bieten unter dem Dach des BVL Campus Seminare, Kurse und Studiengänge für jede Phase der beruflichen Laufbahn. In ihrem umfangreichen Service-Bereich bietet die BVL u.a. hilfreiche PDFs zum Thema PR in der Logistik an.
 
Der Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik e.V. (BWVL) ist eine Lobbyorganisation der Mitgliedsunternehmen aus dem Güterverkehrs-Sektor. Der BWVL setzt sich für nachhaltige Liberalisierung und Harmonisierung der Transportmärkte, Rahmenbedingungen für reibungslos funktionierende logistische Prozesse und eine optimale Gestaltung der Informations- und Verkehrsinfrastruktur als Voraussetzung für effizientes wirtschaftliches Handeln ein. Grundsätze sind u.a. die freie Wahl des Transportmittels, bezahlbare wirtschaftliche Mobilität und der Abbau jeglicher bürokratischer und fiskalischer Hemmnisse. Er zählt zurzeit etwa 1.500 Mitgliedsunternehmen. Im Service-Bereich der BWVL-Seite gibt es zahlreiche Informationen, u.a. zu Themen wie Maut, Gesetze oder Fahrverbote.
 
Das Deutsche Verpackungsinstitut dvi unterstützt als Netzwerk der Verpackungsindustrie den Know-how-Transfer und fördert den Dialog zwischen Unternehmen, Institutionen und Partnern. Seine Mitglieder kommen aus allen Stufen der Wertschöpfungskette. Das dvi ist Plattform für Informationen, Einblicke, Impulse und Austausch zum Thema Verpackung. In der Abteilung „Links und Downloads“ bietet das dvi genau, was der Titel verspricht: umfangreiche Links und PDFs zu den verschiedensten Themen der Verpackungs-Branche.
 
Mit über 300 Mitgliedsunternehmen ist die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. zur Zeit der größte Verband auf dem Kunststoffsektor in Europa. Die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen ist marktorientiert in Fachgruppen gegliedert. Diese Gruppen bieten als Plattform vielfältige Möglichkeiten zum Informationsaustausch und zur Meinungsbildung. Als starker Wirtschaftsverband ist die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. das Sprachrohr der Kunststoffverpackungsindustrie in Deutschland und Europa. Im Sektor „Publikationen“ stellt die IK lediglich drei Videos zum kostenlosen Ansehen bereit. Alle anderen Publikationen müssen bezahlt werden.
 
Der Industrieverband pro-K bündelt und vertritt die Interessen der Hersteller von Halbzeugen und Konsumprodukten aus Kunststoff. pro-K hat es sich zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, das enorme Potential und die Leistungseigenschaften von Kunststoff aufzuzeigen, das Image von Kunststoff und seinen Produkten aktiv zu fördern und seine Mitglieder im Wettbewerb zu unterstützen. Auf nationaler und europäischer Ebene engagiert sich pro-K in den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Anwendungstechnik, Betriebswirtschaft, Normung, Technisches Marketing, Marktbeobachtung, Markenschutz, Öffentlichkeitsarbeit und Interessenvertretung. In der Abteilung „Lager- und Transportsysteme“ des Info-Service finden sich Technische Leitfäden, Broschüren, Positionspapiere und weitere Informationen.
 

* Alle Angaben stammen von den jeweiligen Anbietern. Die Angaben wurden ggf. gekürzt oder zusammengefasst.

Zahlungs-möglichkeiten: