Trusted Shops Guarantee
Ihre Suchergebnisse werden geladen.

Recycling

Auch die besten Mehrweg-Transportbehälter und Kunststoff-Paletten sind irgendwann abgenutzt oder kaputt. Sie sind deswegen aber noch lange nicht wertlos - moderne Recycling-Verfahren machen aus dem Kunststoff-Schrott frisches Granulat, aus dem wiederum neue Behälter und Paletten gefertigt werden können. Die boxline-Übersicht leitet Sie zu den Internet-Adressen von Recyclern, die nach modernen Standards und den strengen Auflagen des Umwelt-Bundesamtes arbeiten.

 

Name/ Link

* Beschreibung

Zusätzliche Informationen
 
Die Umweltdatenbank verschafft Ihnen einen Überblick über die Unternehmen und Aktivitäten, die sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem Thema Umwelt befassen. Hierzu gehören Regenerative Energien, Umweltschutz (hierzu zählt auch Recycling) und Umweltmanagement. Interessant: in einer Liste von Unternehmen für Kunststoff-Recycling sind auch Unternehmen geführt, die noch keine eigene Website haben.
 
ALBA ist ein international aufgestelltes Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingbranche. Unter anderem bietet das Unternehmen auch Kunststoffrecycling an. Kunststoffverpackungen aus Polyethylen (PE), Polypropylen (PP) oder Polyethylenterephthalat (PET) verarbeitet ALBA zu sortenreinen Rezyklaten. Diese lassen sich in der Kunststoffproduktion verwenden. Dank modernster Verfahren können die Eigenschaften der Rezyklate exakt an die Anforderungen der Abnehmer angepasst werden. Auf der Homepage bietet Alba die Möglichkeit, recyclebare Wertstoffe direkt anzubieten.
 
Interseroh SE bietet mit Systemdienstleistungen sowie mit Aufbereitung, Recycling und Handel von Sekundär-Rohstoffen eine komplette Produktpalette an. Unter dem virtuellen Dach der ALBA Group decken wir gemeinsam mit der ALBA AG die gesamte Wertschöpfungskette der Recyclingwirtschaft ab. Interseroh bietet außer dem gängigen Recycling auch die Herstellung des neuartigen Recyclats ?procyclen?, das in seiner Qualität neuem Rohstoff entspricht.
 
Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Kunststoffrecycling zählt die Firma Thees zu den Pionieren der gewerblichen Kunststoffverwertung. Die Firma versteht sich als Partner von Unternehmungen bei denen es darum geht, überschüssige Kunststoffe jeglicher Art mit bestmöglicher Rendite zu verwerten und damit nachhaltig Ressourcen in Form von Rohstoffen, Manpower und Energie zu schonen und Emissionen zu minimieren. Thees verfügt über die Möglichkeit, Getränkekästen auch mobil zu recyceln.
 
Morssinkhof Rymoplast ist ein holländischer Anbieter von hochwertigem Mahlgut, Regranulat und Compound und auch Abnehmer von sortierten Kunststoffen sowohl aus den industriellen Bereichen als auch aus dem post-consumer Bereich. Morssinkhof Rymoplast verspricht, einen geschlossenen Kreislauf zu schaffen durch die Lohnverarbeitung von Kunststoff Aus- und Abfallströmen bis zu erneuten Rohstoffen. Das holländische Unternehmen bietet auch die mobile Verarbeitung von Abfällen aus der kunstoffverarbeitenden Industrie an.
 
REMONDIS ist eines der weltweit größten Unternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft. Es verfügt über mehr als 500 Standorte in 27 Ländern. REMONDIS bewegt 25 Millionen Tonnen Wertstoffe pro Jahr. Die Unternehmenstochter REMONDIS-PLANO beherbergt die Spezialisten für das Kunststoff-Recycling. Die Unternehmens-Broschüre, das Kundenmagazin und Broschüren einzelner Tochtergesellschaften könne im Download-Bereich als PDF heruntergeladen werden.
 
Krall bereitet pro Jahr 6700 t Kunststoffe mit einem Shredder und 12 Schneidmühlen für die Weiterverarbeitung auf. Dabei wird die komplette Kunststoff-Produktpalette verwertet, wie z.B.: PMMA (XT, GS, schlagzäh), PC, PET-A/-G, SAN, PS, ABS, PA, POM, PP, PE, PVC (auch Schaumplatten) sowie weitere Kunststoffe auf Anfrage. Krall verfügt über ein flächendeckendes System von Kunststoff-Sammelboxen. Krall bietet auf der Website die Möglichkeit, per Online-Formular Kunststoff-Abfälle anzubieten.
 
Die DKR übernimmt Kunststoffe aller Art, sorgt gegebenenfalls für die Aufbereitung und identifiziert den jeweils geeigneten Verwerter für die unterschiedlichen Verwendungen: Klassifizierung von Produkten und Abfällen sowie Gefahrstoffmanagement.
Die DKR-Leistungen umfassen:
  • Fachgerechte Verwertung durch zertifizierte Verwertungsunternehmen.
  • Dokumentation nach einschlägigen Rechtsvorschriften (z.B. VerpackV).
  • Maßgeschneiderte Entsorgungs- und Verwertungslösungen.
Auf einer speziellen Download-Seite finden sich Info-Blätter mit den Spezifikationen für verschiedene Werkstoffe.
 
Die CYPOL GmbH kombiniert innovative Aufbereitungstechnik mit effizientem Stoffstrom-Management, entwickelt und realisiert Recyclingkonzepte und garantiert ökologisch und ökonomisch sinnvolles Kunststoff-Recycling. Von der mobilen Zerkleinerung vor Ort über Transport und Entschichtung bis hin zu Compoundierung und Vermarktung. CYPOL stellt auf der Website leider keine weiterführenden Informationen oder Formulare bereit.
 
euwid-recycling.de ist das Online-Portal der gleichnamigen Fachzeitschrift. Die Website präsentiert Nachrichten, einen Terminkalender, ein Handelsregister sowie eine Recycling-Börse. Ein Stellenmarkt und Links zu Fachzeitschriften ergänzen das Angebot. In der Recycling-Börse lassen sich Unternehmen finden, die aktuell auf der Suche nach recyclebaren Kunststoffen sind.
 
Goett ist ein Recycling- und Entsorgungsunternehmen, das seit ca. 20 Jahren erfolgreich mit namhaften Firmen der Kunststoffindustrie eng zusammenarbeitet. Als Entsorgungsfachbetrieb garantiert Goett, die Kunststoffabfälle so aufzuarbeiten, dass mehr als 99% der zu recycelnden Kunststoffe auch wirklich recycelt werden und letztendlich auch wieder einen Einsatzzweck in der kunststoffverarbeitenden Industrie finden. Bei Gött kann man gebrauchten Kunststoff online anbieten.
 
pekutherm bietet ein komplettes Entsorgungskonzept für alle in der Produktion anfallenden Kunststofftypen aus Halbzeugen an, inklusive industrieller CD- und DVD-Ausschüsse, oder bereitet Restkunststoffe im Lohnauftrag auf. Das Unternehmen kauft kontinuierlich Ausschüsse wie Acrylglas- und Polycarbonat zu fairen und Preisen. Wer Kunststoff-Abfälle zu verkaufen hat, kann bei pekutherm ein PDF-Formular für ein Angebot herunterladen.
 
Das im April 2011 gegründetes Unternehmen Synaplast hat sich zum Ziel gesetzt, innovativ und mit einem hohen Qualitätsstandard Kunststoffe zu vermahlen und so der Wiederverwertung zuzuführen. Folgende Kunststoffprodukte sind für Synaplast interessant:
PET-Flaschen, Obst- und Gemüsekästen, Fleisch-, Geflügel- und Getränkekästen, Paletten, Mülltonnen, Klapp- und Big Boxen, Anfahrbrocken und vieles mehr… Die Aufbereitung dieser Kunststoffe wird in Niederlangen in stationären Mahlanlagen vorgenommen. Mit einer schallisolierten mobilen Schneidanlage ist Synaplast in der Lage, große Mengen an Kunststoffen auch direkt beim Auftraggeber vor Ort zu vermahlen.
Weitere Infos zum Download bietet Synaplast auf seiner Homepage leider nicht an.
 

* Alle Angaben stammen von den jeweiligen Anbietern. Die Angaben wurden ggf. gekürzt oder zusammengefasst.

Zahlungs-möglichkeiten: